PROGRAMM:

DIENSTAG, 24.08.2010

20:00
Eröffnung

Begrüßung Dr. Karin Dalla Torre, Bürgermeister Dr. Harald Stauder,
Präsident Prof. Elmar Locher

Lesung: Josef Winkler: Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot (2008)

Einführung und Gespräch: Klaus Kastberger

Buffet


MITTWOCH, 25.08.2010

09:00: A. Mattioli: Berlusconis Geschichtsrevisionismus

10:30: A. Bauerkämper: Italienischer Faschismus und deutscher Nationalsozialismus. Ein Vergleich

11:30: O. Blaschke: Italienischer Faschismus, katholischer und nationalsozialistischer Antisemitismus

14:30: S. Diebner: Italienisch-faschistische Kirchenkunst

15:30: W. Kreutz: Italienisch-faschistische Filme, unter besonderer Berücksichtigung Luis Trenkers

18:00 Buffet

19:00: Barbara Honigmann: „Ein Kapitel aus meinem Leben" (Hanser 2004)

Einführung und Gespräch: Sabine Mayr

20:30: Reinhard Jirgl: Die Stille (Hanser 2009)

Einführung und Gespräch: Christine Vescoli


DONNERSTAG, 26.08.2010

09:00: H. Obermair: Der englische Historiker John S. Stephens, der italienische Faschismus und Südtirol

10:30: E. Locher: „Der Brenner", unter besonderer Berücksichtigung Carl Dallagos

11:30: Th. Schulze: Südtirol im Blick deutscher Katholiken nach 1918

14:30: W. Mogge: Der italienische Faschismus in deutschsprachigen Zeitschriften der katholischen Jugendbewegung

15:30: G. Czapla: Katholisch und faschistisch. Die Mostra Augustea della Romanità und ihr Widerhall in Tagebuch- und Reiseliteratur

17:00: R. Faber: Identität und Differenz faschistischer und katholischer Rom-Mythologie


20:00 Joseph Zoderer: Schmerz der Gewöhnung - Schmerz der Erinnerung

Einführung und Gespräch: Elmar Locher


FREITAG, 28.08.10

09:00: M. Ries: Der italienische Faschismus und der schweizerische Katholizismus

10:30: K. Gabriel: Die Enzyklika „Quadragesimo anno" in Deutschland, Italien und Österreich

11:30: G. Steinacher: Die katholische Kirche in Italien und die Fluchthilfe für Holocaust-Täter

14:30: J. P. Mautner: Das Verhältnis der katholischen Kirche Österreichs zum autoritären Ständestaat vor dem Hintergrund des italienischen Faschismus

15:30: O. Weiss: Zwischen Österreichertum und Nationalsozialismus. Katholische Akademikermilieus im Ständestaat

17:00: H. Embacher: „Ein Toter führt uns an." Der autoritäre Ständestaat als österreichische Version des Faschismus?

 

 

© Literatur Lana, Verein der Bücherwürmer,  Impressum, Privacy, P.Iva: 91000470210