Ulf Stolterfoht

Ulf Stolterfoht

Ulf Stolterfoht wurde 1963 in Stuttgart geboren und lebt als Übersetzer, Dichter und Editor der BRUETERICH PRESS in Berlin. 1998 debütierte er mit dem Gedichtband „fachsprachen I – IX“, dem insgesamt drei weitere Bände unter dem gleichnamigen programmatischen Titel folgten. Weiters erschienen u.a. die Gedichtbände „das nomentano-manifest“, 2009, „ammengepräche“, 2010, „handapparat heslach“, 2011, „wider die wiesel“, 2013, und zuletzt „neu-jerusalem“, 2015.

 

22. August 2018
Es geht darum, die Literatur eingehend, mittels nicht von ihr geschaffener Kriterien zu prüfen; das bedeutet: die Verse...
20.-23. August 2018
  Vor einem Jahr widmeten sich die Literaturtage Lana dem Werk und der Person Ezra Pounds, der letzte...