Ulrich Zieger

Ulrich Zieger

Ulrich Zieger, 1961 in Döbeln/ Sachsen geboren, ache in Magdeburg eine Ausbildung zum Chemiegraphen. 1981 zog Zieger nach Ostberlin, wo er der Theatergruppe „Zinnober“ angehörte und literarische Zeitschriften herausgab. Seit den 1990ern Gedichtbände, Theaterstücke, Erzählungen, Übersetzungen und zwei Romane. U.a: „Neunzehnhundertfünfundsechzig“ (1990), „Vier Hefte“ (1999), „Willkommen und Abschied“ (2001); Aufwartungen im Gehäus“ (2011); Durchzug eines Regenbandes“ (2015)

Auszeichnungen: Nicolas-Born-Preis und Dramatikerpreis des Schauspielhauses Wien.

Siet 1998 lebte Ulrich Zieger in Montpellier, wo er 2915 starb.

 

© Literatur Lana, Verein der Bücherwürmer,  Impressum, Privacy, P.Iva: 91000470210