Trevor Joyce

Trevor Joyce

 

Trevor Joyce, 1947 geboren,  gilt als einzigartiger Vertreter der irischen Literatur. Durch den wandlungsfähigen und vielfältigen dichterischen Ausdruck zeichnet sich seine Position als eine der komplexesten der gegenwärtigen irischen Lyrik aus. 1967 war er Mitbegründer des Verlags „New Writer`s Press“ in Dublin, in den späten 70er Jahren stand er der Gründung der Zeitschrift für Poesie „The Lace Curtains“ vor und in den 1990er Jahren gehörte er zu den Initiatoren und war Direktor des SoundEye Festivals in Cork.

Seine Gedichte sind in wichtigen Anthologien vertreten, etwa in „Penguin Book of Irish Poetry oder Anthology of Twentieth-Century British and Irish Poetry“.

2002/03 war Trevor Joyce Filbright-Stipendiat und 2009/2010 Stipendiat an der Universität von Cambrigde, 2004 war er als nach Aosdána eingeladen.

Werke (u.a.): Romes Wreck (2014), „The Immediate Future“ (2013), „Courts of Air and Earth“ ( 2008), „Whats in Store: Poems 2000 – 2007 (2007), „Undone Say“ (2003), „Take Over“ (2003)

© Literatur Lana, Verein der Bücherwürmer,  Impressum, Privacy, P.Iva: 91000470210