Daniela Strigl

Daniela Strigl

Daniela Strigl, in Wien geboren, ist österreichische Essayistin, Literaturkritikerin und -wissenschafterin und lehrt an der Universität Wien. Sie studierte Germanistik, Philosophie, Geschichte und Theaterwissenschaft und ist für ihre Arbeit zahlreich ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Österreichischen Staatspreis für Literaturkritik 2001, Max Kade Essaypreis 2007, Alfred Kerr Preis 2013, Berliner Preis für Literaturpreis für Literaturkritik 2015.

Werke (u.a.): „Wahrscheinlich bin ich verrückt“ Marlen Haushofer. Eine Biographie. (2009). „Berühmt sein ist nichts. Marie von Ebner-Eschenbach. Ein Bibliographie. (2016). Mit Evelyne Polt-Heinzl und Ulrike Tanzer ist sie Herausgeberin der vierbändigen Marie von Ebner-Eschenbach-Leseausgabe im Residenz Verlag (2014/2015).

 

© Literatur Lana, Verein der Bücherwürmer,  Impressum, Privacy, P.Iva: 91000470210