Michèle Métail und Louis Roquin

Aus „Mandibule, Mâchoire“

rachen, mund
ausstossen
atemlos
eines leidens
oder auch
öffnen
um es zu zerstören
zu unterdrücken dieses
blutige, mörderische
nicht erklärte
meistens zwischen
ungestalten stücken
hinterhalt
infolgedessen
in aufgeschmolzenem zustand
dieser zwangsvorstellung
sonst ( nicht)
mit anderen
und auf unbesonnene art
klage
wie sie rauskommt
in sicherer gefahr
rausrutschen lassen
um zu dienen
(auf frischer tat)
gegen missbräuche, gegen ungerechtigkeiten

( Übersetzung: Thomas Kling)

© Literatur Lana, Verein der Bücherwürmer,  Impressum, Privacy, P.Iva: 91000470210