Über den Kaserpreis

Vor fast 40 Jahren starb N. C. Kaser und vor fast 30 Jahren wurde in Lana ein Lyrikpreis ins Leben gerufen, der nach dem Dichter von schillernder Sprachwut und nahezu überhitzter Sensibilität benannt war. Fast 30 Jahre nach der ersten Vergabe ist das Anliegen des Preises noch immer derselbe, hat offensichtlich nichts an Notwendigkeit verloren: „es bockt mein herz“ hatte Kaser geschrieben und also hält der Preis von Lana Ausschau nach einer Dichtung, die Anspruch auf politischen Widerspruch erhebt und ihn einlöst durch ein präzises Formbewusstsein für neue ästhetische Möglichkeiten. Das tut sie bei aller Experimentierfreude dadurch, dass sie, wie Cezanne meinte, nicht genug in die Tradition zurück blickt, um daraus innovative Wege einzuschlagen.

Gegründet wurde der Preis von Oswald Egger und dem Verein der Bücherwürmer. Gestiftet wurde er von Paul Flora und Markus Vallazza sowie dem Buchladen Lana mit Paul Valtiner. Heute wird er nach wie vor durch die Familie Paul Flora getragen, weiters vom Bundesministerium für Bildung und Frauen und der Marktgemeinde Lana. Er hat eine Höhe von 10.000 €.

Aktueller Preisträger: Trevor Joyce

Trevor Joyce, 1947 geboren,  gilt als einzigartiger Vertreter der irischen Literatur. Durch den wandlungsfähigen und vielfältigen dichterischen Ausdruck zeichnet sich seine Position als eine der komplexesten der gegenwärtigen irischen Lyrik aus. 1967 war er Mitbegründer des Verlags „New Writer`Press“ in Dublin, in den späten 70er Jahren stand er der Gründung der Zeitschrift für Poesie „The Lace Curtains“ vor und in den 1990er Jahren gehörte er zu den Initiatoren und war Direktor des SoundEye Festivals in Cork.

Seine Gedichte sind in wichtigen Anthologien vertreten, etwa in „Penguin Book of Irish Poetry oder Anthology of Twentieth-Century British and Irish Poetry“.

2002/03 war Trevor Joyce Filbright-Stipendiat und 2009/2010 Stipendiat an der Universität von Cambrigde, 2004 war er als nach Aosdána eingeladen.

Werke (u.a.): Romes Wreck (2014), „The Immediate Future“ (2013), „Courts of Air and Earth“ ( 2008), „Whats in Store: Poems 2000 – 2007 (2007), „Undone Say“ (2003), „Take Over“ (2003)